„Quartier Elbbrücken“ – Verschattungsgutachten zum Bebauungsplan HafenCity 13, Hamburg

Im Hamburger Stadtteil HafenCity planen die HafenCity Hamburg GmbH und die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen die Entwicklung des westlichen Elbbrücken-Quartiers. Hierfür ist die Aufstellung des Bebauungsplans HafenCity 13 vorgesehen. Der im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs entwickelte Entwurf sieht eine kleinteilige Blockstruktur vor, die unterschiedliche Hof- und Platzsituationen ausbildet. Aufgrund der baulichen Dichte und einer Höhenentwicklung mit bis zu 28 Geschossen ist mit einer Eigenverschattung zu rechnen, die im Rahmen des Gutachtens geprüft werden soll. Die hier zu erwartenden Auswirkungen sind als abzuwägender Belang in das Bebauungsplanverfahren einzustellen, das die planungsrechtliche Grundlage für die Realisierung des Entwurfes darstellen soll. Aus diesem Grunde stellt das Verschattungsgutachten die zu erwartenden Auswirkungen dar und bewertet sie vor dem Hintergrund der einschlägigen Regelwerke sowie der Rechtsprechung.

  • Ort: Hamburg
  • Auftraggeber: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Fertigstellung: 2017

› Zurück