Erweiterung eines Einzelhandelsstandortes – 3. Änderung des Bebauungsplans Nr. 24 „Gewerbegebiet Söhlstraße“, Stadt Munster

In der Stadt Munster soll der bestehende Einzelhandelsstandort an der Straße Kohlenbissener Grund erweitert werden. Der Famila-Markt verfügt über eine Verkaufsfläche von ca. 3.000 m2 und soll auf insgesamt 4.200 m2 erweitert werden. Es ist Planungsziel der Stadt Munster, die mittelzentrale Funktion der Stadt langfristig zu stärken. Momentan ist die Angebotssituation in den vorhabenrelevanten Sortimenten im aperiodischen Bedarf sowohl in Munster als auch im Umland, vergleichsweise gering ausgeprägt und weist auf erhebliche Nachfrageabflüsse hin. Zudem ist es Ziel der Planung, die zukünftige Sortimentstruktur im Sinne einer Angebotsplanung offen zu gestalten, um ggf. auf sich ändernde Marktbedingungen reagieren zu können und damit die Einzelhandelsstrukturen am Standort und für die Stadt Munster flexibel zu gestalten und nachhaltig zu sichern. Zur Sicherung dieses Planungsziels wurde ein Verträglichkeitsgutachten in Auftrag gegeben, das sowohl die Obergrenze der gesamt zulässigen Verkaufsfläche, als auch Maximalwerte der einzelnen Sortimente festlegt. Dadurch wurde im Sinne einer Worst-case-Betrachtung für jedes Sortiment die Obergrenze festgesetzt, bei der keine städtebaulich relevanten Auswirkungen auf die zu berücksichtigenden zentralen Versorgungsbereiche zu befürchten sind.

  • Ort: Stadt Munster
  • Auftraggeber: Stadt Munster
  • Auftragsumfang: alle Leistungsphasen
  • Rechtskraft: 2015

 

 


› Zurück