Einzelhandelsstandort mit Einkaufszentrum, Läden, Dienstleistungen, Handwerk und Gastronomie – Bebauungsplan Nr. 94 „Groweg“, Stadt Diepholz

Die Stadt Diepholz beabsichtigt die Weiterentwicklung ihres Einzelhandelsangebotes und damit die Stärkung und Festigung ihrer mittelzentralen Funktion sowie die Erweiterung ihres Nahversorgungsangebotes für die Diepholzer Bevölkerung. Bestandteil dieser Entwicklungsabsichten ist die Belebung der Bahnhofstraße, die eine Verbindungsachse zwischen dem Haupteinkaufsbereich und dem Bahnhof der Stadt Diepholz darstellt, was sich auch in der Abgrenzung des zentralen Versorgungsbereichs im Einzelhandelsgutachten der Stadt Diepholz widerspiegelt. Es wird davon ausgegangen, dass eine Einzelhandelsentwicklung im Osten des Stadtgebietes den Versorgungsbereich stärkt, den Standort des Bahnhofes nachhaltig in die Zentrenentwicklung integriert und damit die Achse der Bahnhofstraße stärkt und belebt. Zu diesem Zweck soll im östlichen Stadtgebiet ein Einzelhandelsstandort, bestehend aus einem Einkaufszentrum mit großflächigem Lebensmittelvollsortimenter und kleinflächigen Läden sowie ergänzenden Angeboten aus den Bereichen Dienstleistung und Handwerk sowie Gastronomie entstehen. Darüber hinaus soll im Sinne einer Angebotsplanung die Ansiedlung von nicht-zentrenrelevanten Einzelhandelsnutzungen ermöglicht werden, die ebenfalls durch Angebote aus den oben genannten Bereichen ergänzt werden können.

  • Ort: Stadt Diepholz
  • Auftraggeber: famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG
  • Auftragsumfang: alle Leistungsphasen
  • Rechtskraft: 2016

 

 


› Zurück