Stadtpark und Kleingärten Internationale Gartenschau 2013 – Bebauungsplan Wilhelmsburg 92, HH-Mitte

Anlässlich der Internationalen Gartenschau in Hamburg (IGS) ist eine Neuordnung der Flächen zwischen der Neuenfelder Straße im Norden, der Bahntrasse im Osten, der Hohe-Schaar-Bahntrasse im Süden und der Wilhelmsburger Reichsstraße (B4/B75) im Westen notwendiggeworden. Der Bebauungsplan Wilhelmsburg 92 hatte die Zielsetzung, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Verlagerung und Neuausweisung von Kleingärten sowie für die Neuausweisung von Parkanlagen zu schaffen und das Gebiet planungsrechtlich für die Internationale Gartenschau vorzubereiten. Gleichzeitig sollte ein Großteil der vorhandenen Kleingärten planungsrechtlich gesichert werden. Darüber hinaus ist mit dem Bebauungsplan die Grundlage für einen neuen Volkspark in Wilhelmsburg geschaffen worden, von dem Impulse für eine städtebauliche Weiterentwicklung und Aufwertung Wilhelmsburgs ausgehen sollen.

  • Ort: Hamburg Bezirk Mitte
  • Auftrageber: Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
  • Auftragsumfang: Flächenneuordnung im Zuge der Internationalen Gartenschau in Hamburg, alle Leistungsphasen
  • Rechtskraft 2013

 


› Zurück